Noch scheint alles leer…

Aber im Hintergrund ist schon viel passiert:

Ich habe eine Domain gebucht, das ist die Adresse der Homepage. Dabei musste ich schon die ersten Entscheidungen treffen:

  • Nutze ich eines der zahlreichen Angebote im Baukastenprinzip oder eine Blog, bei denen ich selber keine Software installieren muss, oder will ich eine Homepage auf einer eigenen Domain? Ich habe mich für die letzte der beiden Möglichkeiten entschieden, obwohl ich früher gern auf Blogsport aktiv war und es auch heute noch für kleine Projekte nutze. Warum? Zum einen ganz einfach, weil ich es so gelernt habe und zum anderen, weil ich selber die Kontrolle über alle Daten, die auf der Homepage gesammelt werden, behalten will. Zum Thema Datenschutz später mehr…
  • Für die eigene Domain musste ich entscheiden, ob ich “tantedo.de”, “tandedo.org”, “tantedo.com, oder was auch immer nehme. Ihr seht ja, wie ich mich entschieden habe, ich hoffe dass ich das nicht irgendwann bereue.

Dann habe ich eine Datenbank für WordPress installiert. Bei meinem “Host”, das ist der Gastgeber, bei dem ich die Domain gekauft habe, geht das ganz einfach mit zwei Klicks: WordPress ist schon vorinstalliert.

  • Die nächste Entscheidung war die Entscheidung für ein Theme, das ist so etwas wie eine Layout-Vorlage in Textverarbeitungsprogrammen oder Präsentationsprogrammen. Es gibt unzählige kostenlose Themes und das meiste ist Geschmacksache. Aber ein Kriterium stehr fest: Euer Theme muss! responsiv sein, damit es auf Smartphones und allen anderen Bildschirmgrößen gleich gut aussieht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung